Info

Die Conos AG

Die Conos AG gab es seit 1994 und war einer der wenigen Vollsortiment-Anbieter im Telekommunikationsbereich in Deutschland.
Angeboten wurden Festnetz- und Mobiltelefonie sowie Internetzugänge.

Historie

  • 1994 in Bonn gegründet
  • 1998 stiegt die japanische Telefongesellschaft KKD mit 51 Prozent Firmenanteilen ein. Das Unternehmen wurde in KKD-Conos AG umbenannt.
  • 95 Beschäftigte erzielten 2001 einen Umsatz von 31 Mio. Euro
  • seit Gründung wurden jedes Jahr Verluste erwirtschaftet - insgesamt rund 28 Mio. Euro
  • im Frühjahr 2000 Umzug nach Troisdorf
  • im Mai 2001 kauften die deutschen Gesellschafter den Japanern den 51%-Anteil wieder ab
  • im Februar 2002 reichten die beiden Vorstandsmitglieder beim Amtsgericht Bonn einen Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein